Volumenmessungen

Gebräuchliche Messgeräte

• Der Messkolben

Messkolben haben eine dem Stehkolben ähnliche Form. Messkolben gestatten nur das Abmessen eines bestimmten, auf dem Kolben angegebenen Volumens. Ihr Hals ist mit einer Eichmarke umzogen. Als Verschluss dient ein Stopfen.

                                    Messkolben

• Die Vollpipette

Vollpipetten sind Glasröhren, die in der Mitte erweitert sind. Das untere Rohrstück der Pipette ist zu einer Spitze ausgezogen. Die Eichmarke befindet sich wenige Zentimeter oberhalb der Erweiterung am sogenannten Ausgang. Mit Vollpipetten kann man nur ein bestimmtes Volumen abgemessen werden. Die Pipetten sind so geeicht, dass beim Auslauf der letzte Tropfen Flüssigkeit in der Spitze der Pipette bleiben muss.

                                    Pipette

• Der Messzylinder

Messzylinder sind graduierte Standzylinder, mit denen man beliebige Volumina abmessen kann. Das Ablesen des Volumens erfolgt wie bei der Pipette und dem Messkolben.

                              Pipette



Handhabung der Volumenmessgeräte

Die meisten festen und flüssigen Körper dehnen sich beim Erwärmen aus und ziehen sich beim Abkühlen zusammen. Das Volumen ist also nicht nur von der Masse, sondern auch von der Temperatur abhängig. Das Volumen muss daher bei einer konstanten Temperatur gemessen werden. Die Volumenmessgeräte wurden bei 20°C geeicht und müssen daher bei dieser Temperatur benutzt werden.

                                    

Herstellung einer Lösung mit einem Messkolben

Volumenmessung mit der Pipette