7.9. Elektrolysen (Seite 168 - 169)

Elektrolyse einer wässerigen Zinkbromidlösung (Zn2+(aq) + Br-(aq)) an Platinelektroden:












⇒ 

Die Platinelektroden werden an der Oberfläche verändert (chemische Polarisation): man erhält eine Brom- und eine Zink-Elektrode.

⇒ 

Nach Unterbrechung der Spannung hört die Elektrolyse auf, man erhält ein galvanisches Element!
Das stärkste OxM. (Br2) reagiert mit dem stärksten RedM. (Zn) in einer spontanen Reaktion:

Br-/Br2
Zn/Zn2+

  ⊕-Pol   Br2(l) + 2 e-      2 Br-(aq)     Reduktion     Kathode  
  ⊖-Pol      Zn(s)      Zn2+(aq) + 2 e-     Oxidation     Anode  
 Zn(s)  + Br2(l)    Zn2+  + 2 Br-(aq)    Redoxreaktion

Die Elektrolyse ist die Umkehrung der in einem galvanischen Element freiwillig unter Abgabe elektrischer Energie ablaufenden Redoxreaktion.
Diese Elektrolyse wird durch die Zufuhr elektrischer Energie erzwungen.



Inhaltsverzeichnis


Zurück


Weiter